Stacks Image 3
in Planung:
D²?
ein hybrides Kunstprojekt als serielles Format.
mit unterschiedlichen Gästen. über mehrere Jahre. mit Stationen in mehreren Ländern. nicht immer auf Bühnen. manchmal auch an untypischen Orten. nicht immer und in allem als Theater. auch in scheinbar ganz unkünstlerischen Formen. in den Alltag hinein greifend.


mit Künstler*innen aus ganz Europa.



Eine Theater-Performance zur Lage der EU und wie Deutschland sich darin bewegt.

Baustein 1 (Text/Spiel/Tanz/Musik):
Klangteppiche rasen über Textpassagen. Text und Spiel als theatralisch-musikalisches Fest der Sinne.
Formal ist es der Versuch, das scheinbar Unvereinbare zu kombinieren. Denn das scheint auch die Aufgabe der Zeit, dieser neuen 20er Jahre zu werden. Und so sind die Ideen in "D²?" nicht entweder tief oder flach, sondern Beides: Glorioser Moment und Scherzartikelei. Wahr und Gelogen. Subversiv und Mainstream. Groß und klein. Unbedeutend und Elementar.

Darchinger lädt sich für dieses furiose Programm Lieblingsmenschen auf die Bühne, von der Star-Politikerin, über den KI Wissenschaftler, bis zur Hip-Hop Band.

Konstantes Team:

Produzent: Thomas Darchinger

Producerin: Ute Wiemer

Konzeption/Text/Regie: Thomas Darchinger

Co-Autorin/Dramaturgie: Ute Wiemer

Videoinstallation: n.n.

Soundscore: Samuel Schaab

Schauspiel: Thomas Darchinger (Deutschland), Sven Kemmler (Deutschland),
Karolina Gorczyca (Polen)

Bühnenbild/Kostüm: n.n.

Licht: n.n.

Programmierer: n.n.

PR: SPR - Berlin

Technik: Matse Obermeier, Nikolai Roithmayr

Gäste u.a.:
Sahra Wagenknecht - Politikerin, Deutschland
Nina Sonnenberg (FIVA) - Musikerin, Deutschland
Thomas Sterna - Installationskünstler, Italien
Anna Martens - Tänzerin, Deutschland
Violetta Zironi - Musikerin, Italien
Luis Maria Hölzl - Musiker, Portugal
Melanie Laurent - Schauspielerin, Frankreich




Ab November 2021 einmal im Monat.

STAFFEL 1: In Bayern/Deutschland. 12 Mal. An 12 verschiedenen Orten. Mit 12 verschiedenen Gästen.

2021: November: München, Dezember: Nürnberg
2022: Januar: Berchtesgaden, Februar: Bayreuth, März: Aschaffenburg, April: Hof, Mai: Burghausen, Juni: Lindau, Juli: Schloß Herrenchiemsee, August: Zugspitze, September: Regensburg, Oktober: Memmingen

STAFFEL 2: in Katalonien/Spanien
STAFFEL 3: in Lissabon-Leiria/Portugal
STAFFEL 4: in Kujawien-Masuwien/Polen
STAFFEL 5: in Lazio/Italien
STAFFEL 6: in Vidzeme/Lettland



weitere Infos in Kürze.







Booking über: booking@td-vision.de
DHOCH2?
gibt es eine Wahrheit, die so gefährlich ist, dass sie als Lüge in die Welt gesetzt wird. ? nur mal so. Das ist keine Verschwörungstheorie. vielmehr Systemtheorie. Gibt es Lügen, die so verlockend sind, dass man sie der Wahrheit vorzieht? Wir sind gefragt.
Wahrheit. Lüge. Dialog. Offene Gesellschaften in geschlossenen Systemen. Können wir uns hier noch orientieren, ohne uns ständig krampfhaft an Haltungen festzuhalten, wie an einer Reling? Wohin fährt das Schiff Europa?
Theorie ist keine Unterhaltung. Kann ich Dich mit meinen Lügen unterhalten, bis Du wieder sehen kannst ?
D2? thematisiert die aktuelle Situation des Einzelnen in einer komplett vernetzten Gesellschaft. Der Einzelne, verändert durch die Einflüsse von Innen und Außen.

Bausteine
D2? ein hybrides Kunstprojekt als serielles Format in 6 Staffeln je 12 Folgen, über 6 Jahre in 6 EU Ländern. Eine Folge pro Monat in einer Stadt/besonderen Location in einer Region des Landes. Mit 12 unterschiedlichen Gästen pro Staffel.
Ein Handlungsstrang je Staffel, der sich durch zieht und der mit den Handlungssträngen der Gäste in Dialog tritt. Nicht immer auf Bühnen. manchmal auch an untypischen Orten. nicht immer und in allem als Theater. auch in scheinbar ganz unkünstlerischen Formen. in den Alltag hinein greifend. mit Künstler*innen aus ganz Europa. Multimedial. Spiel, Sprache, Video, Tanz, Musik. Dazu unkünstlerische Elemente (wie ZB der live-Vortrag einer Politikerin). Formal ist es der Versuch, das scheinbar Unvereinbare zu kombinieren. Denn das scheint auch die Aufgabe der Zeit, dieser neuen 20er Jahre zu werden. Und so sind die Ideen in "D2?" nicht entweder tief oder flach, sondern Beides: Glorioser Moment und Scherzartikelei. Wahr und Gelogen. Subversiv und Mainstream. Groß und klein. Unbedeutend und Elementar. Hier wird Kontext ungewohnt und überraschend, verwirrend und belustigend, und scheinbar manipulativ gesetzt.
Darchinger lädt sich für dieses furiose Programm von der Star-Politikerin, über den KI Wissenschaftler, die Tennisspielerin, bis zur Hip-Hop Band Gäste ein. Die erste Staffel findet in Bayern statt. Vom Theatersaal in Aschaffenburg bis zum Gipfelhaus auf der Zugspitze, vom Schloß bis zum Umschlagbahnhof.
D2? ist ein serielles und multimediales Theaterformat unter der Leitung von Thomas Darchinger. Ein fixer Teil, bestehend aus einem musikalischen Score, Video, Tanz und Schauspiel hält Schnittstellen für wechselnde Gäste frei. Die Interaktion mit den Gästen aus künstlerischen und kunstfernen Bereichen schafft Räume, die sich der völligen Planbarkeit entziehen und gezielt Grenzen aufreißen.

IMG_4560 (1)